little cats castle's Webseite

little-cats-castle


                                MAINE COON

Herkunft: Vereinigten Staaten von Amerika

Dies ist die erste Langhaarrasse die auf natürliche Weise in Nordamerika entstanden ist.Wie der Name sagt, hat sie ihren Ursprung in der Umgebung von Maine.
Es sind grosse Katzen, die Kater werden bis acht Kilogramm schwer, die Kätzinnen sind nur wenig leichter. Die widerstandsfähigen Tiere haben ein dichtes, unregelmäßiges Fell. Die Unterwolle ist weich und fein, der Schwanz lang und üppig behaart. Die offizielle Standard wurd erst im Jahre 1967 aufgestellt und es hat noch über 10 Jahre gedauert bevor  die Rasse vom Katzenverein anerkannt wurde.

 

Beschreibung der Rasse

Kopf: Keilförmig und erscheint klein im Verhältnis zum Körper. Der Unterkiefer ist beim ausgewachsenen Katern besonders breit.

Augen: grosse, ovale und weit auseinanderstehende Augen,

Ohren: auffallend gross, an der Innenseite behaart, spitz zulaufend.

Körper: sie sind muskulös und besitzen eine breite Brust und kraftvolle Beine. Es ist die grösste domestizierte Katzenrasse die wir kennen.

Schwanz: langer Schwanz, am Ansatz breit und spitz auslaufend

Fell: dicht, seidig, unterschiedlich lang, die Haarlänge nimmt auf dem Rücken zum Schwanz hin zu.

 Farbe: Die Maine Coons werden in einer Vielzahl von Farbschlägen gezüchtet. 

Wesen: Main Coons sind sehr verschmust. Sie lassen sich leicht erziehen und können lernen an der Leine zu gehen.

Pflege: Einmal die Woche bürsten ist ausreichend, da ihr Fell sehr pflegeleicht ist und die Maine Coon es größten Teils selbst pflegt.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!